Technotika Startseite Startseite Bilder Videos Forum Eventkalender Technotika Events Links

 
 
U60311 Programm Mai 2009
Quicklinks:Sonic-Warrior.de

Der Mai bietet wieder viele Highlights die man nicht verpassen sollte.

U 60311 Rossmarkt Frankfurt
www.U60311.net


Mai 2009

Freitag 01.05.2009

Schwedennacht

Adam Beyer (Drumcode), Jesper Dahlback (Hugg & Pepp), Cari Lekebusch (Hybrid)

311: Peter Latino, Andy Düx(Overdrive/Mainz), Daniel Soave

Schweden – das Land der Elche, Knäckebrot und der Instantmöbel. Aber aus dem hohen Norden stammen auch drei Pioniere des Technos, die zusammen den Mai einläuten werden. Der bekannteste unter ihnen ist zweifelsohne Adam Beyer, der mit seinem vollen Terminkalender zu den meistgebuchtesten DJs des Erdballs gehört. Seine Karriere begann, als er 1995 für den Stockholmer Plattenladen „Planet Rhythm“ zu arbeiten anfing. Parallel dazu begann er unter diversen Synonymen zu veröffentlichen und machte seinen ersten DJ-Erfahrungen in Skandinavien. Seinen internationalen Durchbruch schaffte er kurz darauf mit dem Release von Drumcode 1, die auch Namensgeber für sein erstes Label wurde, das nach sechs Veröffentlichungen und steigendem Erfolg durch das Sublabel Code Red ergänzt wurde. Beyer prägte die Musik, die vielerorts als Swedish House bekannt ist, und verhalf Stockholm zu einer wichtigen Position innerhalb der Techno-Szene. Bei Drumcode sind Techno-Größen wie Joel Mull, Cari Lekebusch, Pär Grindvik, uvm. unter Vertrag. Das Team tourt regelmäßig durch europäische Clubs und lässt den Spirit des Labels als Drumcode Night durch die Szene geistern.
Jesper Dahlbäck zählt in Schweden zu den versiertesten, mithin wichtigsten Produzenten, deren Talent und handwerkliche Fähigkeiten über das Durchschnittliche hinaus gehen. Im Zusammenhang mit dem spätestens seit 2004 einsetzenden Acid-Revival fällt sein Name ebenso wie bei Tigas Platten, bei deren Entstehung er im Studio als ausführender Produzent die Fäden in den Händen hält.
Mit seinem Bruder John Dahlbäck produziert er unter dem Pseudonym Hugg & Pepp
und versorgt die Szene mit feinsten Elektro-Acid Tracks. Und auch er startete seinje Karriere 1995 im Plattenladen „Planet Rhythm“, genauso wie der letzte im Bunde, Cari Lekebusch. Zusammen releasen sie auf Hybrid Productions, dem Schwesterlabel von Planet Rhythym.
Schweden Techno pur!!!!

 


Samstag 02.05.2009

Night of the Legends

Dj Pierre (Chicago House Ikone), Felix da Housecat (Rude Photo, Chicago), Sebastian Serrano
Special Guests:Boogie Pimps

311 : Vinyl Villa
Thorsten Schuth, Thorsten Graeber



Night of the Legends heisst das Motto des Abends und der Name ist Programm. DJ Pierre gehört wohl zu den einflussreichsten DJs der Szene. Er erfand in Chicago mit Phuture 303 den Acid House. Ein Roland TB-303-Synthie ersetzt die Bassline und schafft das für Acid-House typische Überdrehen und Blubbern: Acid, ein neuer Sound war geboren und die 303 wurde zur "Acid-Machine", das war 1985!
Seit 25 Jahren veröffentlicht Pierre nun seine wegweisenden Entwürfe von House-Musik auf Labels wie Gigolo, Strictly Rhythm oder seinem eigenen DJP Records. Gerade erst erschienen auf DJ Hells International Deejay Gigolo "i've lost control". Der lautstarke Beweis für die Aktualität von Altmeister Pierre. An den Decks sind Phuture und WildPitch seine Markenzeichen. Ein schräger Style, der sich mit einer ganz simplen Bassline aufbaut, und dann wird es immer verrückter und durchgedrehter bis zum absoluten Breakdown. DJ Pierre ist Musikgeschichte, doch selbst nach 20 Jahren kennt er an den Decks kein Halten. Sein neuestes Projekt nennt sich Afro Acid. Es ist die Vision für ein neues Album und kombiniert House, Techno, ein Quantum Rock mit exotisch und urbanen Sounds.
Die zweite Legende des Abends ist Felix the Housecat. Hinter dem Pseudonym Felix da Housecat verbirgt sich der US-amerikanische House- und Technoproduzent Felix Stallings Jr. Aufgewachsen im Geburtsort moderner Clubmusik, Chicago, streunt die Katze durch Clubs in denen Frankie Knuckles - the Godfather of House, Rona Hardy oder Marshall Jefferson spielen. Unter den Augen von DJ Pierre startet Felix 1992 einen Neubeginn, der ihm mit „Thee Dawn“ seinen ersten Clubhit beschert. Kurz darauf im Alter von 22 Jahren gründet er sein eigenes Label „Radical Fear“, das sich mit Veröffentlichungen z.B. von DJ Sneak, Mike Dunn und eigenen Produktionen zu einer der ersten Adressen in Sachen Housemusik entwickelt. Ende der 90’er Jahre gelingt Felix der Durchbruch mit dem Maddkatt-Album „I know Electrikboy“, welches ihm internationalen Erfolg beschert. Bei seinem Zusammentreffen mit Miss Kittin 2001 entsteht binnen drei Stunden das Album „Kittenz and thee Glitz“. Es bringt Felix die Aufmerksamkeit internationaler Stars als Remixer für ihre Songs und auch ordentlich Gehör im Mainstream. In den folgenden Jahren festigt er seinen Ruf als Pionier der Chicagoer House-Szene und gilt als anerkannter internationaler Produzent und DJ. Discomelodien mit Vocals und neuen Electro-Techno-Grooves kennzeichnen seinen neuen Sound heute, der sich ungefähr in Ecke von Electroclash schieben lässt. Demnächst erscheint seine neue Single „LA Raver“. Ein neues Album kommt ebenfalls 2009.

 


Freitag 08.05.2009

When the going gets tough

Alex Under (Net28), Felix Kröcher, Perc, Eric Sneo, Florian Gabriel

311: Strange
Matt K (Overdrive Rec.), Daniel Albéro (Klirrfaktor) & Surprises


Alex Under heisst der Gast von Felix in der Maiausgabe von „When the going gets Tough“. Der Spanier, der bei dem Internetlabel Net28 releast gehört zu den besten Technoproduzenten unserer Zeit. Seine Releases bestechen durch die typisch neapolitanische Bassline, die seinen Tracks eine diabolische Tiefe verpassen. Seine Livesets besitzen eine Dynamik, die jede Crowd in seinen Bann zieht und für Ausnahmestimmung sorgt. Freut Euch auf sorgfältig gewählte
Sound- und Vocalsamples, die der Spanier und CMYK-Labelhead mit
einer deftigen Portion Groove versieht.
Der zweite Gast des Abends ist der Engländer Perc. Wenn einer eine Monster-Kollaboration mit Fractal auf Kompakt herausbringt, eine EP auf Adam Beyer’s Drumcode Label veröffentlicht, Trentemoller, Elite Force und Jeff Bennett remixt, seine ‘Skid Grease EP’ auf dem eigenen Label Perc Trax veröffentlicht, eine lizensierte Anfrage vom legendären DJ Francois K. erhält und von Europa über Japan bis nach Südafrika fahren muss, um seinem DJ-Stundenplan gerecht zu werden, dann hat er musikalisch einiges erlebt, um an diesen Punkt gekommen zu sein. Nachdem er 2001 bei James Holden unterschrieb, servierte der bürgerlich Ali Wells genannte einen einzigartigen Mix von House und Techno, Genregrenzen nahm er dabei nicht so ernst, bewegte sich über sie hinweg und zwischen ihnen hindurch als hätten sie nie existiert und enterte auf diesem Weg geradewegs die Clubs der Welt. Dabei schaute er immer nach vorn, nie zurück. Die Zeiten ändern sich eben. Zum Guten für Perc, soviel ist sicher. Seine Veröffentlichungen erschienen auf diversen Compilations, Remixanfragen stapelten sich, Support bekam er von Laurent Garnier, Erol Alkan, Misc, Chris Liebing, Jeff Bennett, Chloe und vielen anderen.
Zusammen mit Felix Kröcher steht der Abend im Zeichen des Technos, der in gewohnter Spitzenqualität präsentiert wird.
U60-Resident Florian Gabriel wird wieder für das perfekte Warm Up sorgen und sich mit seinen Skills perfekt einreihen.
Fliessend übergehend heisst es dann pünktlich um 07:00 h morgens „Wakeup!“ – präsentiert von Eric Sneo. Egal ob man bereits die ganze Nacht durchgefeiert hat oder erst am frühen Morgen ankommt – der Samstagmorgen wird jedenfalls sehr technoid beginnen.

Im 311 nimmt das neue, eigenartige, absonderliche, sonderbare und bizarre Konzept von STRANGE wieder Einzug im 311 unter Frankfurts bekanntem Rossmarkt.
Diesmal wird ein langjähriger Freund und Kollege den Abend gemeinsam mit dem STRANGE-Initiator Daniel Albéro die Nacht musikalisch bestimmen. Nicht nur das Matt eine coole Socke ist – er zeichnet sich natürlich auch durch seine innovativen und abwechslungsreichen Sets aus und versteht es mit dem Publikum zu spielen. Sei es mit groovigen Beats oder mit minimalen Techno/House, er versteht es den Besuchern keine ruhige Minute zu lassen. Seinen experimentellen und abwechlungsreichen Sets hat er seiner immer größer werdende Popularität zu verdanken, wobei seine Auftritte mit sämtliche namhaften DJs des Business einen nicht unwesentlichen Teil mit beigetragen haben.

 


Samstag 09.05.2009

Peter Latinos Friendship Session

Tom Wax, Peter Latino, George Perry, Anna Reusch, LautLeise,
Vincenzo Giocchino, Marco Bellavia, Argomat, Made in Germany –
Punkt vor Strich, Sebastian Elman, DJ Macha & Slash, Roy Engel,
Lupin, Dash Panik, Thorsten Kuntz


Peter Latino ist der dienstälteste Resident des U60311. Er war jahrelang Teil der legendären Quariat Partys, die er zusammen mit Schnick S. veranstaltete und die das Wochenende Donnerstags in der damaligen UBar einläutete – und zwar vor vollem Haus!! Mit seinem Release „Willenlos“ war er wochenlang in den deutschen Dancecharts verteten. Zusammen mit Jeff O. bildet er die DJ Combo 2friendsON4decks, die mit 4 Turntables und 2 CD-Playern ein minimales Mixfeuerwerk präsentieren das seinesgleichen sucht. An diesem Abend hat er viele Freunde und Weggefährten der letzten Jahre zu Gast, u.a. Tom Wax, Georg Perry, LautLeise, uvm.

 



Freitag 15.05.2009

Technoclub - LXD´s Birthday Trance Night


LXD, Talla 2XLC, Cyre vs. Mr. T, Sasha da link, special guest: Manuel le saux (rome, italy)

Zur Maiausgabe von Tallas Technoclub gilt es dieses Mal den Geburtstag des Resident Djs LXD zu feiern getreu dem Motto: Hände in die Luft und schwebt durch Zeit und Gefühl! LXD wird euch entführen auf eine Reise zu zeitgemäßem progressivem und erhebenden Trance Sounds.
Dieses Mal als Special Guest geladen ist der aufstrebende spanische Trance Produzent und DJ Manuel le Sax. Wenn wir dazu den Technoclubgründer Talla 2XLC, LXD und einige seiner talentierten DJ-Freunde betrachten, können wir uns darauf gefasst machen, dass diese Nacht ein atemberaubendes Erlebnis werden wird!

 


Samstag 16.05.2009

Tom Novy and Friends

Tom Novy,Paul Harris (Dirty Vegas), Abigail Bailey

311: Faces
Pär Grindvik (Stockholm LTD), Plattenpeter (DREIELF Rec.)

Zu manchen DJ´s gibt es wahrlich nicht mehr viel zu sagen. Der Name Tom Novy ist Programm und steht für eine der wichtigsten Persönlichkeiten der House Music. Geboren am 10.03.1970 veröffentlichte Tom Novy 1995 seine erste Single mit dem Titel "I House You" die gleich bis in die Top-10 der Deutschen Dance Charts stieg. Schon ein Jahr später erreicht er internationalen Ruhm mit der Single "Superstar", die in Deutschland auf Platz 15 der Media-Control Charts stieg und in 18 weiteren Ländern eine Top-Position einnahm. Mit "I Rock" 1998 schuf er nicht nur einen Chartstürmer, sondern eine regelrechte House-Hymne. Sie war in den Media-Control Charts für mehr als 10 Wochen und den Airplay-Top-100 für über 20 Wochen vertreten. Seine Single "Pumpin" kam im Juni 2000 auf #19 in den UK Charts. 2000 war Tom Novy der erste deutsche DJ überhaupt, der die "Ministry of Sound Annual Compilation" mixen durfte. Sein Gespür für die Musik machten sich auch andere Künstler und Bands zu Nutze: Bis heute remixte und produzierte Tom Novy für 10CC, Backstreet Boys, DJ Thomilla, Eric Morillo, Jimmy Sommerville, Joachim Deutschland, Sander Kleinenberg, Snap, Stefan Remmler (Trio), Ludacris, Marianne Rosenberg, Mousse T., Moonbootica und Sonique um nur einige zu nennen.
Paul Harris aka Dirty Vegas spielt nicht nur auf dem ganzen Globus verteilt Vip Parties für hochkarätige Promis wie Madonna und angesagte Fashion Labels wie Hugo Boss, sondern ist auch in den Szeneclubs dieser Welt zuhause. Als Produzent hat er bereits mit Justin Timberlake, Kylie Minogue und wiederum Madonna gearbeitet. Sein Remix von „Die another day" wurde sogar im gleichnamigen Bondfilm verwendet. Gekrönt wurde seine Producer Tätigkeit mit einem Grammy für die "Best Dance Single".
Abigail Bailey gehörte zum erlesenen Kreis der besten weiblichen Stimmen der House Music. Ihre Stimme wird oft als engelsgleich aber dennoch soulful mit einer Brise Diva beschrieben. Abigail Bailey ist eine absolute Multitalent-Künstlerin, die nicht nur singt, sondern auch auf der ganzen Welt ihre herausragenden Sets als DJane spielt, die zusammen mit den ganzen Großen produziert und ihre eigenen Songs schreibt.

 


Mittwoch 20.05.2009

bigFM TronicLove

DJ TOM (Zooland Recs.), VJ A.L.X.

311: Ibiza Brothers goes Heaven

Premiere in Frankfurt!
Die erste bigFM TronicLove (Video Edition) öffnet am Mittwoch, 20.05.2009 seine Pforten in der Mainmetropole. Das U60311 präsentiert den Event zur Radio Show! Mit am Start sind TronicLove-DJ Tom sowie VJ A.L.X., die euch sowohl akustisch als auch visuell verzaubernd in den Feiertag Richtung Christi Himmelfahrt schicken!DJ Tom wird zu euch zu Feier des Tages eine erlesene Auswahl der besten House- und Elektrotunes auf die Ohren geben. Aber das Auge isst ja bekanntlich mit: VJ A.L.X. garniert das Ganze mit Animationen und Projektionen, die ihr nicht vergessen werdet! Seid live dabei, wenn ihr euch selbst im avantgardistischen Ambiente auf 2 Großbildleinwänden während der Party bestaunen könnt.
Willkommen im U60311. Willkommen bei der bigFM TronicLove. Willkommen in Frankfurt!

 


Donnerstag 21.05.2009

6 Jahre Afterburner

Felix Kröcher , Tony Rohr LIVE, Richard Bartz LIVE, Toni Rios, Einzelkind (Get Physical), Plattenpeter

Zum sechsjährigen Bestehen lädt der Afterburner, die unumstrittene Nummer 1 der Afterhour-Partys im Rhein-Main-Gebiet, zum großen Geburtstagsjubiläum.
Was sich auf den ersten Blick wie eine arrogante Selbstdarstellung liest, hat Hand und Fuß. Hier gibt sich jeden Samstag und Sonntag morgen die Creme de la Creme der elektronischen Musikszene die Kopfhörer in die Hand. Ob Marco Bailey, Tony Rohr, Someone Else, Miss Yetti, Ida Engberg oder die HOME CREW (Pierre, Bine und Marky), sie alle machten im 311, der umgebauten U-Bar des U60311, bereits den Tag zur Nacht.
Das Erfolgskonzept ist einfach: Freundliche Türsteher sorgen dafür, dass die Gäste unter sich bleiben, faire Getränkepreise und ein Line-Up, das seinesgleichen sucht. Jeden Samstag und Sonntag ab 5 Uhr startet das Spektakel und erstreckt sich bis in die späten Abendstunden. Für alle, die den Afterburner noch nicht kennen, wird es höchste Zeit. Denn diese Party bietet genau das, was Frankfurt braucht:
Eine Party mit Ekstasefaktor.
Und diese Extase sei den Gästen an diesem einzigartigen Tag gewiss mit einem Lineup, das seinesgleichen sucht. Tony Rohr und Richard Bartz werden ein Liveset der Extraklasse präsentieren und auch Felix Kröcher, Toni Rios, Einzelkind und der Resident DJ Plattenpeter werden für ordentlich Stimmung sorgen wenn es einmal mehr heißt:

Happy Birthday Afterburner!

 


Freitag 22.05.2009

Kne’Deep Night

DJ Rush, The Madox, Du art
311 :3-Six-5 Days later :

Sascha Krohn all night long (Dreielf Recordings)

Traditionell im Mai lädt „Mr motherfucking Bass“ DJ Rush zu Kne'Deep Night.
Wer wie Isajah Major im Chicago der 80er aufwuchs, hat die initiale Energie der Geburt von Housemusic aus europäischer Elektronik, Disco und R&B mit der Muttermilch aufgesogen und wenn einer dann auch noch seine DJ-Sozialisation im legendären Chicagoer Underground-Club Warehouse (später Music Box) absolviert, dem darf man heute getrost eine umfassende Dancemusic-Bildung mit Prädikat nachsagen.
Seit seinem ersten 1991er Release Knee Deep auf Trax Records machte Major Rush seine eigene Marschrichtung klar und distanzierte sich musikalisch von den discoiden Ansätzen des Chicago House zugunsten eines roheren, drum- und rhythmusorientierten und vor allem härteren Sounds. Das brachte ihm auf dem alten Kontinent einiges an Respekt ein und entwickelte sich auf Releases auf nahezu allen namhaften europäischen Technolabels von Force Inc. über Tresor bis Djax Up-Beats zu dem was wir heute als typischen Rush-Sound kennen. Mit seinem Track Mother****in Bass setzte sich Rushs harscher Techfunk endgültig in Europa durch und seitdem hat er sich mit unerschöpflicher Energie die Crowds rockend einen wohlverdienten Stammplatz an den vorderen Plätzen aller relevanten DJ-Polls erspielt.
Seither bereist Rush von Europa aus die Welt unter der Discokugel und verwöhnt uns mit seiner unermüdlichen Präsenz, begnadetem Entertainercharisma und einem hochgepitchten Killersound im Täschchen ausgestattet, den er selbst schlicht und treffend „from Hard Energy, to Disco, to House, to 60's to whatever“ nennt und mit dem er sich seinen Weg durch die Clubs und Festivals dieser Welt freistampft.
Verstärkung erhält DJ Rush an diesem Abend von seinen Kollegen The Madox aus Österreich und Du art aus Portugal, der als einer der erfolgreichsten jungen Technoacts der dortigen Szene gilt.
The Big Man Major Rush wird mit seiner Dampfwalze diesmal auf dem Parkplatz des Backstage vorfahren und er wird in gewohnter Manier nicht eher ruhen, bis sich nicht auch dieser Conflict in Liebe und Wohlgefallen und vor allem freigetanzte Energie aufgelöst hat.

 


Samstag 23.05.2009

Frauen an die Macht

Ida Engberg,Julie Marghilano,Daria, Sarah de la Rosa

311 :Bist Du Linientreu?: Lars Kauffeld (Under Construction/Kassel), Boris Rampersad, (Linientreu/WI), Melane Cartier(Linientreu/WI), Tom Rooster (Larry Brend/Kassel), Matt Klick (Kulthallen/Marburg)


Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt von Frauen an die Macht im Januar ist es im Mai wieder höchste Zeit für geballte Frauenpower.
An diesem Samstag startet die Party zusammen mit Ida Engberg ( Pickadoll/Stockholm ), die als Durchstarterin des Jahres gilt. Bereits mit ihrer ersten Electro-House-Single "Disco Volante" machte sie im Sommer 2007 die Clubs unsicher und legte in ihrer Hometown Stockholm an der Seite von Größen wie Roger Sanchez, Anja Schneider, Sebastian Ingrosso und Steve Lawler auf. Auch im restlichen Europa ist sie mit ihrem facettenreichen Set von Deep-House, Minimal bis hin zu Electro sehr gefragt. Die heißblütige Italienerin Julie Marghilano, ist nicht nur ein akustischer Ohrenschmauß. Das Top-Modell ist nicht nur fester Bestandteil der berühmten Bacardi-Events, sondern auch ein Star in Ibiza. Sie ist sowohl DJ, als auch Violinistin. Beides macht Sie sogar gleichzeitig und in der ganzen Welt berühmt! Sie war bereits das Aushängeschild vom Bacardi-Live Werbevideo und spielte auf den wichtigsten Events in Deutschland, nicht zuletzt durften wir sie in der Vergangenheit schon bei uns begrüssen.
Zusammen mit Daria und Sarah de la Rosa werden die Damen einmal mehr der Männerwelt zeigen, dass das DJ-Handwerk längst nicht mehr nur in Männerhand liegt.

 


Donnerstag 28.05.2009

Ultra 80er Megaperlen

DJ Ernesto (Dorian Gray/Galerie), DJ Ricardo (Odeon/ HR3-Clubnight)

311: U got a Chance

DJ Ernesto (Dorian Gray/Galerie Frankfurt) kehrt erstmals wieder an die Turntables zurück und bringt bei der zweiten Ultra 80er Megaperlen-Party den Frankfurt-Sound der 80er Jahre wieder auf die Tanzfläche des U60311. Unterstützt wird er hierbei durch DJ Ricardo (Odeon/HR3-Clubnight). Beide DJ´s waren in den 80er Jahren maßgeblich an der Entwicklung des Frankfurter Nachtlebens beteiligt. Jetzt stehen Sie erstmals gemeinsam hinter den Decks des großen Clubs.
Nach dem großen Erfolg der ersten Ultra 80er Megaperlen-Party setzen wir im März noch einen drauf. Auch dieses Mal reicht das musikalische Spektrum der Veranstaltung von ABC, Aha, Alphaville und Visage, Yazoo und Yello. Jeder dieser Club-Hits läßt Erinnerungen an gute alten Partys, Leoparden-Leggins, VoKuHiLa, Elho-Freestyle-Skijacken, Raider, Fruit of the Loom & Best Company-Sweat-Shirts, Dauerwellen, echte Platten mit 33 rpm und keine CD´s, Rene Weller, Kreidler, Dorian Gray, Memphis Design, La Boum, Aerobic, Michael Jackson, Formel Eins im TV mit Peter Illmann und Ingolf Lück und nicht mit Michael Schumacher, Atari und den Zauberwürfel hochkommen! Für die einen ist es die vergangene Jugend, für die anderen ist es eine Zeitreise und für beide ist es ein gemeinsames Happening! Los
geht es um 20.00 Uhr für faire 3,-- Euro Eintritt.

 



Freitag 29.05.2009

Sonic-Warrior & Pablo Ramirez Birthday present Hard Impact

Amok (Artillery), DJ Bold (Kne'Deep, Amsterdam, djbold.net), Viper XXL (Animasola, Artillery), S.Ewe (Abschuss, Abstract), FL-X -live- (Animasola, Dresden/Berlin), Pablo Ramirez (Sonic-Warrior Booking), eXistenZ (Sonic-Warrior Booking)

311: Electronic Kitchen pres. Dirty Kitchen Gonzo's Birthday:
Norman (Stammheim, Snork, Hörspielmusik), Florian R. & Madniel aka Knack&Back (electronic kitchen) Medik (electronic kitchen)
ToiletFloor:
Sonic-Warrior & Technotika Delusion
Sebästschen (Minimal.is.muss),Kweicho (Minimal CTRL, Delusion FFM), Oliver Anderson (LuckySounds)


Hui schon wieder ist ein Jahr vergangen und nun werde ich (Sonic-Warrior) schon 30, aber auf keinen Fall leiser! Jetzt geht es erst richtig los. Ausserdem müssen wir alle zusammen die letzte B-Day Party mit über 1.000 Gästen, einem erklassigem Line up und extrem guter Stimmung toppen. Die Künstler Sparte wurde schon von meiner Seite her aufgestockt und somit wird es noch extremer als letztes Jahr. Nun seit ihr dran!
Deswegen feiern wir alle zusammen auf drei Floors im U60311 den 29ten Mai richitg Krachen lassen, denn gefeiert werdem die Geburtstage von Sonic-Warrior, Pablo Ramirez, Gonzo (Electronic Kitchen) und von Alex (eXistenZ). Gleich vier Stück und das mit einem echt sagenhaften Line up!
Der Mainfloor wird mit einem Hard Impact Special aufwarten, denn DJ Amok, der Kopf von Artillery Booking wird einen seiner zur Zeit seltenen Gigs in der Region spielen. Von Kne'Deep fliegen wir aus Amsterdam DJ Bold ein, der schon in den letzten drei Jahren richtig gut bei uns gerockt hat. Kein geringerer als Viper XXL, der mit seinem Label Animasola für ausgezeichnete Qualität auf dem Hardtechno Markt sorgt steht ebenfalls am Mischpult und wird seinen Style durch die Boxen jagen. Von Abschuss kommt S. Ewe, der Name ist Programm, was die sagenhaften Events im U60311 und im Rüsselsheimer Rind jedes mal auf's neue wieder zeigen. Aus Berlin stößt FL-X, der für seine abgefahrenen Releases bekannt ist mit einem Liveact zu uns. Nicht zu letzt werden unsere bekannten Resident Artists Pablo Ramirez und eXistenZ wie gewohnt richtig einheizen. Bis in die frühen Mittagsstunden werden die Jungs den Boden unter eueren Füssen zum Beben bringen.
Das 311 steht ganz im Zeichen von Gonzo's Dirty B-Day Bang, wenn Electronic Kitchen ihre allseits beliebte Dirty Kitchen Veranstaltung feiert. Etwas Abkühlung von dem Gebretter im Mainfloor sorgen mit groovigen Tech-House Klängen DJ Norman, bekannt vom legendären Stammheim und von Hörspielmusik. Nicht nur er, sondern auch die Resident Artists Florian R. & Madniel aka Knack&Back zusammen mit Medlik werden unter der LED Decke euere Tanzkraft herausfordern.
Extra für den besonderen Anlass haben wir den Toilet-Floor wieder belebt, dort wird zusammen mit Technotika ein Delusion Floor entstehen. Minimal, Tech-House und Electro kommt von Kweicho (Minimal CTRL), Sebästschen (Minimal.is.muss) und Oliver … von Lucky Sounds.
Dem noch nicht genug, wird es eine Special Photo Show geben mit Bildern der letzten Jahre von unseren Hard Impact Events, sexy fetisch Walking Acts werden durch den Club laufen und somit neben frischem Obst auch ein Genuss für die Augen sein. Geburtstags Deko und einige weitere Highlights erwarten euch ebenso.
Lasst uns zusammen feiern und meine nun schon 17 Jahre andauernde Liebe zu elektronischen Klängen zelebrieren. Der Abend soll definitiv in die Geschichte eingehen, denn man wird nur einmal 30.
Party on und wir sehen uns am 29.05. im U60311
Euer
Sonic-Warrior

Ob Sonic-Warrior persönlich an diesem Abend wie gewohnt mit der Kamera unterwegs sein wird, um den Moment festzuhalten oder sich endlich mal eine Auszeit gönnt? Davon solltet ihr euch wohl am besten selbst überzeugen!

Bilder von 2008 Saschas und Pablo´s Geburtstag im U60311:

www.technotika.de/Bilderarchiv/...

www.U60311.net
www.sonic-warrior.de

www.technotika.de


Samstag 30.05.2009

virtualnights presents: „The Discoboys“

The Disco Boys, Sonic

Virtual Nights gehört mit zu den größten Internetportalen Deutschlands und präsentiert an diesem letzten Samstag im Mai das erfolgreichste House Duo der Republik, die Disco Boys. Neun Mix-Compilations, Tracks wie „For You“ oder „What You Want“ gehören zu den meistgespieltesten Tracks der kommerziellen Houseszene und ihr unverwechselbarer Partnerlook mit Sonnenbrillen, coolen Frisuren und Anzügen – die Boys sind Unikate, die eine Bereicherung der deutschen Houseszene sind.
The Disco Boys sind mittlerweile ganz oben in der Liga der erfolgreichen Houseacts angekommen. Nach Remix-Aufträgen von den Bee Gees, einer weltweiten Nummer 1 Single mit For You, die sich wochenlang in den Charts den besten Platz sicherte, einer Remix-Produktion des Chartstürmers Vayamos Companeros für das deutsche Erfolgsprojekt Marquess und einer stetig wachsenden Fangemeinde, kann man das mit bestem Gewissen behaupten. Und natürlich packen sie wie jedes Jahr wieder einen drauf - ihrer Mission, der Welt Wohnzimmer- sowie Clubtaugliche Housemusic näher zu bringen. Höchste Priorität hat dabei die Nähe zum Publikum, der Dancefloor ist ihr Indikator.
Mit vollen Energietanks werden Gordon und Raphael antreten, um die stetig wachsende Fangemeinde mit elektronischen, discoiden House-
Tracks zu beglücken. Die Vollblut -DJ’s decken die gesamte Bandbreite der elektronischen Clubmusik, angefangen bei discoanmutenden Nummern bis hin zu deftig pumpenden Clubhouse und etwas härteren Elektronummern, ab. Die Tanzfläche dreht sich auf Hochtouren wenn die Stars der House-Szene die Turntables bedienen. Frühes kommen sichert die besten Plätze...
Supported werden die Buben von Resident DJ Sonic, der den gebührenden Auftakt für die lange und heiße Nacht liefern wird.


aktuelle Veranstaltung
für weitere Infos Flyer anklicken

 

 

weitere coole Partyfotos auf unseren Partnerseiten:
Partyfotos auf Sonic-Warrior.de Partyfotos auf Toxic-Family.de

 

 

 

Wir sind auch unter diesen Seiten zu finden:
Technotika auf Wer-Kennt-Wen.deTechnotika auf Myspace.comTechnotika auf StudiVZ.deTechnotika auf Youtube.com Technotika auf Myvideo.de

Impressum

all kind of electronic music - technotika 2009